Bauen , Sanieren

Smart Home Systeme für Ihr Zuhause

Mittlerweile prägen Smart Home Systeme viele Bereiche unseres Zuhauses und erleichtern uns alltägliche, unscheinbar wirkende Dinge. Könnten Sie natürlich alles selber erledigen – aber warum sollten Sie?

Die Anzahl an Smart Home Systemen am Markt ist groß. Sie zeichnen sich durch einfache Nutzung aus. Für die Anwendung wird nur ein mobiles Gerät – ein Smartphone oder ein Tablet – benötigt.

 

Steuerung und Regulierung

Direkte Steuerung wurde überwiegend durch zeitliche Abläufe ersetzt. Elektrische Rollläden orientieren sich an einem Zeitprogramm oder dem Sonnenstand. Gezielte Steuerung ist aber immer noch über das Smartphone möglich.

Heizsysteme sind über Apps steuerbar. Dadurch ist es möglich, die Änderung von Heizzeiten sowie die Temperaturregulierung einfach unterwegs am Smartphone vorzunehmen. Zusatzfunktionen erkennen offene Fenster, messen Luftfeuchtigkeit und überwachen den Frostschutz.

Der Stromverbrauch aller Haushaltsgeräte wird auch übers Smartphone überwacht. Ein einzelner Fingertipp reicht aus, um beim Verlassen des Hauses alle Haushaltsgeräte auszuschalten. Und das ist bekanntlich die beste Methode, um den Energieverbrauch zu senken.

 

Sicherheit

Sogar der Rauchmelder lässt sich mit dem Smartphone verbinden. Im Falle eines Feuers werden Sie direkt per SMS alarmiert. Eine umfassende Kameraüberwachung zählt zu den weiteren Sicherheitsangeboten. Sie umfasst Bewegungsmelder, Fenstersensoren sowie Nachtsicht- und Gegensprechfunktion.

Simulierte Anwesenheit hat sich als besonders wirkungsvoll gegen Einbruch und Diebstahl erwiesen. Lichter, Radio und Fernseher schalten sich in unregelmäßigen Abständen ein und aus.

 

Der optimale Einstieg

Einsteigerpakete sind der ideale erste Berührungspunkt mit Smart Home Systemen. Im weiteren Nutzungsverlauf können Sie es stetig erweitern und durch zusätzliche Produkte ergänzen.

Achten Sie bei den Erweiterungen nur stets darauf, dass die verschiedenen Systeme auch wirklich miteinander kompatibel sind.